Mentale Übungen

Mentale Übungen

Wie werden Sie wieder gesund?

Sie sind auf einem guten Weg dazu, denn Sie haben schon angefangen, sich um sich zu kümmern und ganzheitlich auf Ihre Krankheit zu schauen.

Ich habe den Clown als Sinnbild gewählt, denn er ist unser Ermutiger. Humor und ein inneres Lächeln machen uns lebendig. Die Welt sieht dann schon etwas leichter aus.

Mentale Übungen

Sie können auch aktiv dazu beitragen:

Durch Übungen, die ich Ihnen mit auf den Weg gebe.

Unser Gehirn hat die Fähigkeit, sich laufend neu zu organisieren. So haben wir die Möglichkeit, eingefahrene Denkmuster aufzulösen und neue Lösungen zu finden – ein Leben lang. Man nennt das auch die Neuroplastizität des Gehirns.

Warum trägt das zu Ihrer Gesundung bei?

Unser Körper hat eine erstaunliche Fähigkeit zur Regeneration und Selbstheilung.

Die Impulse aus dem Bereich der Homöopathie und der Naturheilkunde bringen unseren Körper in Fluss und wieder in mehr gerichtete Energie. Diese Energie möchte irgendwo hinfließen, sie führt zu einer höheren Ebene. – und fordert uns heraus, etwas damit anzufangen. Bisher zu wenig beachtete Persönlichkeitsanteile können sich zeigen.

Nach meiner Erfahrung verschwindet eine Krankheit nicht einfach, die frei werdende Energie möchte sich weiter entfalten. Es ist auf körperlicher Ebene etwas in Schwung gekommen, Sie sind nicht mehr dieselbe Person wie früher. Manches in Ihrem Alltag mag sich nun überholt anfühlen. Sie fühlen sich vielleicht herausgefordert, Neues auszuprobieren. Es melden sich Gegenstimmen: Kann ich das überhaupt? Darf ich das? Was wird meine Familie sagen?

Werden Sie wieder zu Ihrem eigenen besten Freund!

Um wirklich gesund zu sein und zu bleiben, ist das Achten auf unsere innere Haltung und Zufriedenheit eine gute Wegbegleitung.

Achtsames Mitgefühl mit sich selbst ist eine freundliche, gütige Haltung gegenüber sich selbst und dem eigenen Lebensweg. Es führt zu Geduld und einem versöhnlichen Blick auf unser Leben. Selbstmitgefühl ist auch die Basis für Mitgefühl mit andere Menschen.

Wie geht das?

Im Laufe Ihrer Behandlung bei mir in der Praxis bekommen Sie verschiedene kleine Übungen, die Sie zwischen den Behandlungsterminen zuhause durchführen.

Die Übungen sind nicht zeitaufwändig in der Durchführung und können gut in den normalen Alltag integriert werden.

Wozu sind mentale Übungen gut?

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass dies zu enormen Heilungsschüben führt. Alte Denkpfade werden verlassen und neue Perspektiven tun sich auf. Dies mag eine Erkenntnis, eine Ermutigung, eine versöhnliche Haltung oder Ähnliches sein.

Dies gibt die Möglichkeit einer geistigen Neuorientierung. Durch das Ritual der täglichen Wiederholung wird sie eingeübt. Mit der Zeit freuen Sie sich über Ihre neuen Möglichkeiten und können stolz auf sich sein.

Hier eine kleine Übung für emotionalen Stressabbau. Sie können sie leicht in den Alltag integrieren:

Berühren der Stirnbeinhöcker:

Nutzen Sie diese Übung zum emotionalen Stressabbau. Sie können sie im Sitzen oder im Liegen durchführen.

Die Stirnbeinhöcker sind zwei wichtige Reflexpunkte zur Anregung bestimmter Gehirnareale: Die beiden Punkte liegen auf unserer Stirn und sind als kleine Erhebungen tastbar.

So wird’s gemacht:

Fahren Sie mit Zeige- und Mittelfinger beider Hände jeweils von der Mitte der Augenbrauen aufwärts. Nach ca. 3-4 cm spüren Sie auf jeder Seite eine kleine Erhebung. Das sind die Stirnbeinhöcker.

Berühren Sie die Stirnbeinhöcker nun jeweils mit Zeige-, Mittel- und Ringfinger und halten Sie diese Punkte für ca. 5 Minuten. Atmen Sie dabei gleichmäßig ein und aus.

Durch das Berühren der Stirnbeinhöcker wird die Durchblutung im vorderen Hirnbereich verbessert. Dieser Bereich ist der für bewusstes Handeln zuständig. Wir können die alten Gedankenschleifen verlassen und entspannen. Neues kann sich bahnen.

Sie können sich beim Halten der Stirnbeinhöcker auch vorstellen, wie Sie z.B. angstauslösende Stresssituationen spielend bewältigen.

Ich wünsche Ihnen viele gute Erfahrungen mit dieser Übung.

Gerne begrüße ich Sie in meiner Naturheilpraxis in Karlsruhe.

So können Sie mich erreichen:

Per Telefon: (0721) 96 318 378
oder per E-Mail: info@heilen-in-der-praxis.de