Blutreinigung

3 Tipps zur Blutreinigung im Herbst

Eine Blutreinigung kann erfrischen, entwässern und entschlacken. Sie ist einfach durchzuführen, und mit ein bisschen Planung können Sie auf diese Weise sich selbst und Ihrer Gesundheit etwas Gutes tun. Hier sind 3 Tipps für Sie, die Sie leicht durchführen und in Ihren normalen Alltag integrieren können:

Gerade am Ende des Sommers bietet sich uns noch einmal die Gelegenheit, selbst etwas für die Gesundheit zu tun. Nun sind die heißen Tage vorbei, das Wetter ist angenehm mild. Deshalb kann unser Körper gerade jetzt unbelastet entschlacken und sich für die kommenden kalten Herbstwinde rüsten.

Die elektrischen, aktiven Kräfte des Sommers kommen zur Ruhe. Allmählich gehen wir in die stillere Jahreszeit über. Jetzt ist die Zeit, sich fitzumachen, damit wir die kommende kalte Jahreszeit gut überstehen.

Mit saftigem Obst und Gemüse zaubert uns die Natur im September eine reiche Auswahl an frischen Nahrungsmitteln herbei: Trauben, Nüsse, Äpfel, Birnen, Kürbis, Rüben, Maroni können wir in vielen Variationen genießen. Nutzen wir doch dieses schmackhafte Angebot reichlich. Damit kann man sich nicht genug gesund und satt essen.

 

Traubenkur

 

 

Hier 3 heiße Tipps, was Sie daraus Wertvolles für Ihre Gesundheit gewinnen können:

Tipp1:   Frische Trauben zur Blutreinigung:

Warum frische Trauben so gesund sind und warum wir sie im Herbst reichlich essen sollten:

  • Trauben und Traubensaft machen unser Immunsystem fit, sie sind gut für Arterien und das Herz und Inhaltsstoff wie die Polyphenole schützen den Kreislauf.
  • Trauben eigenen sich auch trotz des enthaltenen Fruchtzuckers zum Abnehmen, denn das enthaltende Kalium regt die Nierentätigkeit an. Somit wird die Entwässerung und Entschlackung des Körpers gefördert.
  • In den Traubenschalen sind Ballaststoffe enthalten, die der Darmträgheit und Verstopfung entgegenwirken.

Interessant ist vielleicht, dass Tafel- und Weintrauben botanisch korrekt als Früchte der Weinrebe eigentlich zu den Beeren gehören. Volkstümlich werden sie aber als Trauben bezeichnet.

Tafeltrauben reifen nicht nach. Deshalb sollten Sie darauf achten, nur reife, unbeschädigte Trauben zu kaufen. Auch sollte die wachsige Schicht auf der Beerenhaut noch vorhanden sein.

Achten Sie auch darauf, dass Sie ungespritzte, biologisch angebaute Trauben verwenden. Trauben sollte man rasch verbrauchen, sie halten nur wenige Tage frisch.

Die Traubenkur hat ihre Ursprünge in der Kurstadt Meran und genießt auch heute noch große Beliebtheit. Bereits die österreichische Kaiserin Sissi besuchte Meran der Traubenkur wegen und auch heute noch kommen viele Besucher wegen dem köstlichen Genuss.

Auch bei unseren Winzern in Baden hält sich der feste Brauch von Trinkkuren mit frischem Traubensaft.

Sie können eine Traubenkur auch leicht zuhause durchführen. Sobald biologisch angebaute Trauben erhältlich sind, greifen Sie reichlich zu:

Da rote und grüne Trauben bis zu einem gewissen Grad verschiedene Wirkstoffe liefern, macht es Sinn, beide Arten in den Speiseplan einzubauen.

Sie sollten davon täglich eine Handvoll essen oder die Trauben zusammen mit Äpfeln frisch pressen.

Eine strengere Variante ist die Folgende:

Essen Sie an zwei Tagen in der Woche nur 1 bis 3 kg Trauben. Trinken Sie dazwischen reichlich Kräutertee. Dazu am Morgen 1 Tasse Tee oder Kaffee, eine dünne Scheibe Brot mit etwas Quark. Zum Mittagessen gönnen Sie sich 2 gedämpfte Kartoffeln oder eine Süßkartoffel. Diese Kur kann 3-4 Wochen lang durchgeführt werden.

Was eine Traubenkur bewirken kann:

Volksmedizinisch wird die Traubenkur vor allem zur Blutreinigung und bei Krampfadern angewendet. Sie wird als Umstimmungstherapie bei allen Erkrankungen des Stoffwechsels und des Vegetativums sowie speziell bei Magen- und Darmträgheit und chronischer Verstopfung empfohlen. Sie kräftigt das Herz, entwässert und regt die Darmfunktion an. Auch die Leber kann durch die enthaltenen Inhaltsstoffe gestärkt werden.

Tipp2: Äpfel für eine frische Haut:

Äpfel sind gesund, weil sie einen hohen Gehalt  an bioaktiven Substanzen, Vitaminen und Mineralstoffen haben. Deswegen gelten sie seit alters her als Symbolfrucht für Vitalität und Gesundheit.

Wichtig ist, dass Sie die knackigen Früchte immer aus Bio-Anbau kaufen. Erfahrungsgemäß sind die matten Äpfel frischer und geschmackvoller als die Früchte mit glänzender Schale. Vielleicht haben Sie auch die Möglichkeit, alte Äpfelsorten aus Ihrem eigenen Anbau oder von Streuobstwiesen zu ernten.

Essen Sie Äpfel in jedem Fall mit der Schale, denn in der Schale finden sich die meisten Polyphenole, Flavonoide, Vitamine und Ballaststoffe. Das Fruchtfleisch enthält dagegen höhere Mengen an Vitamin C.

Mit frischen Äpfeln können Sie im September und Oktober eine schöne Reinigung und Klärung der Haut erzielen.

Dazu empfehle ich Ihnen das folgende Rezept:

  • 1 geriebener Apfel
  • Saft von einer Orange
  • 1 Handvoll Haferflocken
  • Je eine Prise Zimt, Muskatnuss, Paprikapulver.

Alle Zutaten mischen und einige Wochen lang als Frühstück verzehren.

Tipp 3: Kürbis und Melonen für eine schonende Darmreinigung:

Zur Vorbereitung auf den Winter können Sie Ihren Darm mit Kürbis und Melonen schonend reinigen:

Salat aus folgenden Zutaten:
  • Je ein Stück Wassermelone, Honigmelone, Kürbis (roh)
  • 1 Prise Muskatnuss, 1 Prise Curry, 1 kleine Prise Cayennepfeffer
  • 1 Teelöffel Pinienkerne.

Essen Sie diesen leckeren Salat einige Wochen lang 1 x täglich anstatt einer Mahlzeit.

Ein allgemeiner Tipp:
  • Essen Sie Melonen als Vorspeise nicht zum Nachtisch! Das hat folgenden Grund: Sie werden schneller verdaut als andere Lebensmittelgruppen (Getreide, Fleisch, Käse, Eier, Gemüse etc.). Wenn Sie die einzelnen Lebensmittel unvermischt und in der richtigen Reihenfolge essen, können die verdauungsenzyme optimal arbeiten. So belasten Sie Ihren magen und Drm nicht. das unterstützt Sie, wenn Sie zu Darmproblemen neigen oder Ihre Darmflora etwas angegriffen ist.

Ich wünsche Ihnen viel schmackhaften Genuss und gute Erfahrungen beim Durchführen einer der Kuren.

Dr. Claudia Röll-Bolz, Ihre Heilpraktikerin in Karlsruhe

Hinterlasse eine Antwort: