Praxisinformationen

Häufig gestellte Fragen:

Sie haben Interesse an einer Behandlung, was müssen Sie jetzt tun?

  • Vereinbaren Sie telefonisch oder unter meinen Kontaktdaten einen Termin in meiner Praxis.
  • Bitte füllen Sie den Fragebogen aus und senden Sie ihn mir im Voraus per Email zu.
  • Bringen Sie zum Erstgespräch alle aktuellen Befunde, Laborwerte und Diagnoseberichte mit, falls vorhanden. Sie können diese Unterlagen bei Ihren behandelnden Ärzten als Kopie anfordern und sich aushändigen lassen.
  • Notieren Sie sich, welche Medikamente und Präparate Sie aktuell einnehmen oder für längere Zeit eingenommen haben.
  • Erstellen Sie eine kurze Auflistung Ihrer bisherigen Erkrankungen, Unfälle, Operationen, Geburten und Therapien.

Ich freue mich auf Ihren Besuch in meiner Karlsruher Naturheilpraxis.

Einen Termin vereinbaren:
Sie erreichen mich telefonisch unter:
(0721) 96 31 83 78
oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Sie kommen zum ersten Mal in meine Praxis? Was gibt es zu beachten?

Für Ihren ersten Behandlungstermin nehme ich mir ausreichend Zeit für Sie.
Um Sie und Ihre momentanen gesundheitlichen Probleme kennenzulernen, bedarf es einer ausführlichen Erstanamnese, die auch eine körperliche Untersuchung beinhaltet. Rechnen Sie bitte dafür zwischen 1,5 bis 2 Stunden ein.

Damit genügend Raum für die wesentlichen Dinge ist, bitte ich Sie um Folgendes:

  • Bitte senden Sie mir den Fragebogen im Voraus per Email zu.
  • Sollten Ihnen aktuelle medizinische Befunde vorliegen, bringen Sie diese bitte mit.
  • Bei Kleinkindern den Impfausweis.
  • Bringen Sie regelmäßig eingenommene Medikamente, Salben, Nahrungsergänzungsmittel und die Beipackzettel mit.

Sie erhalten danach ein Rezept mit genauer Angabe über die Einnahme – diese wird individuell auf Sie und Ihre Erkrankung abgestimmt.

Nach ca. 4 Wochen bestelle ich Sie zu einem Folgetermin ein, der in der Regel 1 Stunde dauert. Nachdem sich Ihr Zustand stabilisiert hat, bestelle ich Sie in größeren Abständen eventuell mit telefonischen Zwischenberichten ein.

Wie lange dauert ein Besuch?

Die Erstanamnese dauert etwa 1 ½ – 2 Stunden. Neben gewöhnlichen Fragen nach bisherigen Krankheiten, Unfällen, Operationen und familiären Erkrankungen, kommen in meiner Naturheilpraxis auch tiefergehende Themen zur Sprache. Gegenseitiges Vertrauen ist hierbei selbstverständlich.

Bei jeder weiteren Behandlung sollten Sie eine Stunde einplanen. Selbst wenn es einmal nicht so lange dauert, ist es besser, wenn Sie ohne Termindruck diese Zeit für Ihre Behandlung einplanen.

Wo und wie bekomme ich die rezeptierten Medikamente?

  • Sie bekommen von mir ein detailliertes Einnahmeschema, das ich Ihnen genau erkläre.
  • Bitte nehmen Sie die Präparate nach dem Einnahmeschema ein.
  • Die Rezepte können in einer Apotheke vor Ort oder auch bei einer Versandapotheke Ihrer Wahl eingelöst werden.
  • Ich stelle Ihnen auch gerne einen Apothekenfinder zur Verfügung.

Was ist während der Behandlung zu beachten?

Da ich viel Erfahrung in der Rezeptierung und Therapiebegleitung habe, stimme ich Ihren Behandlungsplan entsprechend auf Ihre individuelle Reaktionslage ab.

  • Sie bekommen von mir einen Einnahmeplan für die verordneten homöopathischen Arzneimittel. Bitte halten Sie sich an das Dosierschema, ich habe viel Erfahrung in der Arzneimittelgabe.
  • Eventuell wird die Einnahme im Laufe der Behandlung angepasst.
  • Bitte notieren Sie sich während der Einnahme auftretende Veränderungen in einem Notizbuch.
  • Bitte beobachten Sie genau den Verlauf der Symptome. Auch Veränderungen in Bezug auf Energie, Schlaf, Träume, Appetit, Stuhlgang etc. sind sehr wichtig für die Beurteilung der Arzneiwirkung.
  • Bitte rufen Sie an, wenn irgendwelche Fragen oder Ungewissheiten bezüglich Ihrer Behandlung aufkommen und bevor Sie irgendwelche anderen chemische oder naturheilkundliche) Arzneien einnehmen.
  • Auch für die pflanzlichen Heilmittel und Ihre Übungen bekommen Sie erklärende Hinweise.

Bezahlt die Krankenkasse die Behandlung und die verordneten Medikamente?

Wenn Sie privatversichert sind oder eine Zusatzversicherung für Heilpraktikerleistungen abgeschlossen haben, können Sie die Behandlung einen Teil der Behandlungskosten von Ihrer Versicherung erstattet bekommen.

Für privat versicherte Patienten:

  • Bitte beachten Sie, dass die Privaten Krankenkassen und die Beihilfe die Preise noch immer nicht angeglichen haben. Die GebüH als Erstattungsgrundlage für einige Private Versicherungen ist aus dem Jahr 1985. D. h. die „Vergütung der Heilpraktiker-Leistungen“ ist noch wie vor 33 Jahren!
    Diese Tatsache wird von den meisten Versicherungen beim Abschluss von neuen Verträgen nicht ausreichend von Ihrem Berater/Versicherungsmakler erläutert bzw. auch unter den Tisch gekehrt.
  • Die Bezeichnung „wissenschaftlich allgemein anerkannt“ wird sehr individuell und je nach Versicherung und Sachbearbeiter ausgelegt! Deshalb kann von mir keine Versicherung-Vergütungs-Gewähr übernommen werden.

Ich bin von weit her – ist eine Behandlung möglich?

Meine Patienten kommen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum. Bei einer chronischen Erkrankung sollten Sie in der Anfangszeit in 4- wöchigem Abstand kommen, später seltener, dann ist zwischendurch auch eine telefonische Abstimmung möglich.

Wie lange dauert eine Behandlung?

Das hängt von Ihrer Erkrankung und von Ihrem Gesamtzustand ab. Eine Krankheit, die schon lange besteht, braucht tendenziell mehr Zeit bis zur Heilung als eine Krankheit, die noch nicht solange besteht.

Die Heilung hängt aber auch davon ab, ob Sie im Laufe der Zeit schon viele Medikamente eingenommen haben, die unterdrückend gewirkt haben( wie Antibiotika, Kortison etc.). Akute Erkrankungen (wie z.B. Halsschmerzen, Blasenentzündung) können auch innerhalb weniger Stunden geheilt werden.

Was ist ein Miasma?

Unter einem Miasma können Sie das Zusammenspiel von ererbten Mustern, belastenden Lebensumständen, aus der Familie ererbten Belastungen verstehen.

Das Wort Miasma wurde in der Homöopathie geprägt, kommt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie Ansteckung, Verunreinigung. Es ist die Krankheitssituation, die sich aus verschiedenen Lebensbelastungen, Erbfaktoren, Umwelteinflüssen ergeben hat – also die Krankheit hinter der Krankheit.

Der Ansatz für eine Therapie ist hier, Sie als Patienten in Ihren körperlichen Reaktionsmustern, Ihrem Denken und Fühlen zu verstehen. Für die Behandlung bedeutet das, an Ihrer aktuellen Lage anzusetzen. Sie steckt hinter den akuten Beschwerden, die häufig wiederkommen, wie z.B. ständige Erkältungen, Kopfschmerzen, Ekzeme, Magenbeschwerden, Allergien, Periodenschmerzen. Von da aus startet Ihre Gesundwerdung mit tief wirkenden Mitteln.

Ein kleines Beispiel kann Ihnen das verdeutlichen:

Wenn Sie eine Autoreise unternehmen, haben Sie ein Ziel und es gibt verschiedene Etappen:
Bei kurzen Strecken können Sie meistens dorthin fahren, wenn Ihr Auto in Ordnung ist, Sie einen Führerschein haben, usw. Sie fahren z.B. Einkaufen, erledigen Ihre Einkäufe und fahren zurück. Vielleicht braucht Ihr Auto unterwegs Benzin, dann fahren Sie zwischendurch zu Tanken. So können Sie sich eine Akutbehandlung vorstellen.

Bei längeren Reisen ist eine genauere Planung vorgesehen. Einsteigen – Losfahren – Ankommen geht hier nicht direkt. Vielleicht bringen Sie Ihr Auto vorher zur Inspektion, Sie bereiten sich auf die Reise vor, Packen, Haushalt versorgen, Gieß- und Postdienst organisieren.

Unterwegs können Unwägbarkeiten auftreten und Sie treffen Entscheidungen, bevor es weitergehen kann. Sie stehen vielleicht im Stau und müssen warten oder Sie nehmen einen anderen Weg. Unterwegs halten Sie an zum Tanken und machen eine Pause, um sich zu erholen. Vielleicht wird auch jemandem im Auto schlecht und es kann momentan nicht direkt weitergehen. Vielleicht ist bei der Ankunft Ihr Quartier noch nicht fertig beziehbar und Sie gehen so lange spazieren.

Im übertragenen Sinne kann es auch so verschiedene Stationen im Heilungsverlauf geben, die zu Ihrem Ziel der Gesundung führen.

Warum bekomme ich Heilübungen für zuhause?

Dadurch nehmen Sie selbst aktiv Anteil an Ihrem Heilungsprozess und erleben, wie heilsam das eigene Tun wirkt.

Rhythmische Atem und Drüsenübungen, der künstlerische Selbstausdruck, sowie kreative Therapien sind wichtige Bestandteile meines Konzeptes.

Im Einzelfall brauchen Körper und Geist noch Unterstützung durch diätetische Maßnahmen, Entsäuerung, mentale Übungen, Mikronährstoffe. Dies zeigt sich im Laufe der Behandlung dann an.

Wenn Sie einen Behandlungstermin versäumen:

Wenn Sie Ihren vereinbarten Behandlungstermin kurzfristig absagen müssen, ist dies bis zu 24 Stunden vorher möglich.

Versäumen Sie einen fest vereinbarten Behandlungstermin, schulden Sie mir ein Ausfallhonorar in Höhe des Betrages, der dem für den Termin reservierten Zeitfenster entspricht.

Dies gilt nicht, wenn Sie ohne Ihr eigenes Verschulden am Erscheinen gehindert sind.

Wo kann ich mich über die Therapieformen ausführlicher informieren?

Ihre Frage war nicht dabei?
Dann bitte ich Sie um eine Anfrage über das Kontaktformular.