Entspannung und guter Schlaf für ein starkes Immunsystem

Na, gut geschlafen? Ich wünsche es Ihnen von Herzen, denn ausreichend Schlaf und Entspannung sind unverzichtbar für ein gut funktionierendes Immunsystem. Und nicht nur in Zeiten des Corona-Virus ist ein starkes Immunsystem für uns alle erstrebenswert. Doch leider bietet gerade ein hektischer Alltag viel Potenzial, um unsere Infektanfälligkeit zu erhöhen, auch wenn wir uns eigentlich gesund fühlen.

Wenn wir unter Stress stehen, läuft unser Körper auf Hochtouren: Nicht nur Adrenalinausschüttung und Blutdruck erhöhen sich, auch jede einzelne Zelle leistet jetzt Extraarbeit und verbraucht dabei viele wichtige Mineral- und Vitalstoffe, wie beispielsweise Vitamin C, die dann wiederum der Immunabwehr fehlen. Kurzfristig können wir meist gut damit umgehen und sobald der Körper wieder in die Entspannung geht, wir ihm Ruhe und gesunde Ernährung gönnen, kann er sich erholen.

Dauerstress schwächt den Körper

Doch nicht selten stehen wir heutzutage unter Dauerstress: Job und Familie wollen gemanagt werden und auch in der Freizeit jagt oft ein Termin den anderen. Obendrauf gesellen sich vielleicht noch weitere Sorgen: Können wir die teure Miete oder die Raten für das Haus bezahlen? Kommen die Großeltern noch allein zurecht? Schafft mein Kind die Versetzung in die nächste Klasse?  So gerät man schnell in ein Hamsterrad, die Gedanken kreisen auch abends und nachts noch unaufhörlich, schlaflos wälzt man sich hin und her. Und je länger diese stressigen Phasen andauern, desto eher schwächt die Schlaflosigkeit unseren Körper: Wir fühlen uns chronisch erschöpft und kraftlos.

Mit dieser Abgeschlagenheit wird es dann nicht nur immer herausfordernder, den Alltag zu bewältigen, auch Ihr Immunsystem wird dadurch immer angreifbarer und Erreger wie das neuartige Corona-Virus, aber auch klassische Grippe-Viren haben nun leichtes Spiel.

Selbstmitgefühl Naturheilpraxis

So sorgen Sie für eine seelische Balance

Deshalb ist es sinnvoll, sich ganz gezielt darum zu kümmern, sein Immunsystem von innen zu stärken und so seine Gesundheit zu schützen. Wenn Sie merken, dass Sie immer unter Strom stehen, überlegen Sie, wie Sie in Ihrem Alltag diesen aufgestauten Stress wieder abbauen können. Für den einen mögen das Entspannungsübungen, Meditationen oder Yoga-Übungen sein, andere entspannen beim Joggen im Grünen oder powern sich beim Holzhacken und anderen physischen Aktivitäten aus.

Wenn es Ihnen schwerfällt, in den Schlaf zu finden, versuchen Sie z. B. ein Einschlafritual zu etablieren:

  • Eine warme Tasse Kräutertee kann für Behaglichkeit sorgen. Hier sind v.a. Lavendel-, Melisse-, Johanniskrauttee geeignet.
  • Schalten Sie nach 21.00 Uhr das Smartphone aus. Das Smartphone hält uns nicht nur mit seinem hellen Licht wach, auch das Surfen im Netz und Social-Media-Apps oder gar das Lesen von Dienst-E-Mails sind einem gesunden Schlaf eher abträglich.
  • Greifen Sie lieber zu einem Buch oder hören Sie entspannende Musik, die Ihre Gedanken zur Ruhe kommen lässt.
  • Lassen Sie alles belastende vor dem Schlafzimmer zurück, Sie können es sich wie einen Rucksack vorstellen, den Sie draußen zurücklassen.

Zusätzlich hält auch die Naturheilkunde vielfältige Möglichkeiten bereit, Ihren Körper und Ihre Seele bei der Regeneration, Entspannung und Immunstärkung zu unterstützen. Als erfahrene Homöopathin und Heilpraktikerin bespreche ich mit Ihnen Ihren individuell passenden Weg zu Gelassenheit und gutem Schlaf.

Buchen Sie doch gleich einen Termin bei mir – gerne auch in der Online-Sprechstunde!

Ihre Heilpraktikerin in Karlsruhe, Dr. Claudia Röll-Bolz.

Tel. 0721/ 9631 8378.

Immunsystem, Entspannung, Schlaf Infografik

 

Hinterlasse eine Antwort: