Getüpfeltes Johanniskraut (Hypericum perforatum) – die strahlende Kraft der Sonne tanken

Jetzt ist wieder die Zeit der Blüte des Johanniskrauts. Es ist eine ausgesprochene Sonnenpflanze. Wenn Sie beim Sonntagsspaziergang über die Wiesen laufen, dann zerreiben Sie einmal eine Blüte zwischen Ihren Fingern. Sie werden merken, dass Ihre Fingerspitzen davon rot werden. Die Blütenblätter enthalten nämlich den Pflanzenwirkstoff Hypericin, der die Rotfärbung hinterlässt.

Früher wurde Johanniskraut zum Tanz am Johannistag (24.06.) ans Revers gesteckt und dann später über das Hausdach geworfen. Das sollte Glück für das ganze Jahr bringen. Hergottskraut wurde es früher auch genannt.

Es gibt verschiedene Johanniskrautarten. Das echte Johanniskraut erkennt man am gefüllten Stängel und an den zahlreichen Punktierungen der Blätter. Wenn man sie in die Sonnen hält, schaut es aus wie ausgestanzt. Das sind schizogene Ölbehälter, in denen das helle ätherische Öl der Pflanze konzentriert ist. Achten Sie deshalb beim Sammeln darauf, ob Sie die richtige Pflanze sammeln.

Das Gesunde an Johanniskraut

Johanniskraut war Heilpflanze des Jahres 2019. Seine stimmungsaufhellende Wirkung ist in zahlreiche Studien nachgewiesen. Daneben hat Johanniskraut eine lange Tradition in der Volksmedizin, so zum Beispiel bei Reizblase, Blasenentzündungen und zur Harmonisierung des Hormonhaushalts. Beim Stimmungstief vor dem Einsetzen der Periode habe ich es schon häufig verordnet. 

Den Ölauszug – das Johanniskrautöl – können Sie leicht selber herstellen. Er gilt heilend bei Sonnenbrand, Neurodermitis, Nervenentzündungen, Rheuma, Ischias und Muskelschmerzen. Paracelsus (1493–1541) bezeichnete die Pflanze als „Universalmedizin für den ganzen Menschen“.

Johanniskraut für Frauen und bei ….

Die stimmungsaufhellende Wirkung hilft bei Erschöpfung und nervöser Unruhe, z.B. nach langem Stillen, im Wochenbett, bei PMS – und natürlich in den Wechseljahren. Auch bei Spannungskopfschmerzen hilft es nach meiner Erfahrung sehr gut.

Wenn Sie Medikamente wie die Antibabypille oder Blutgerinnungshemmer, Antidepressiva Einnahme brauchen Sie für die Anwendung eine therapeutische Begleitung. Johanniskraut kann die Wirkung dieser Medikamente beeinträchtigen.

Äußerlich können Sie Johanniskrautöl zur Behandlung und Nachbehandlung von scharfen und stumpfen Verletzungen, bei Verbrennungen ersten Grades, zur Behandlung und Nachbehandlung von Muskelschmerzen anwenden.

Johanniskraut für Frauen

Hypericum in der Homöopathie

Als ausgebildete Homöopathin ist das natürlich mein Steckenpferd. Wie oft durfte ich Menschen damit helfen, die z.B. im Winter auf glattem Eis ausgerutscht sind oder die sich einen Finger eingequetscht haben. Hypericum D 12 oder d6 wird z.B. eingesetzt bei Nervenverletzungen, nach Stürzen, nach einer Operation, Nervenverletzungen am Zahn, HWS-Syndrom. Auch nach Stichverletzungen und bei Neuralgien. Man kann sich hier merken: Hypericum –Nerven.

Die Schmerzen sind unerträglich stark und schießen den Nerv entlang. Da ist Hypericum als homöopathische Arznei angezeigt.

Meine Rezepte mit Johanniskraut aus der Naturheilpraxis

Johanniskrautöl selber herstellen

Welche Freude bereitet es, an einem sonnigen Tag die Blüten von Johanniskraut zu ernten. 

Sammeln Sie ca. 50 g Blüten. Zupfen Sie dabei die Blütenköpfchen einzeln direkt unter dem Blütenansatz ab. Dann können die anderen Blütenansätze in Ruhe nachwachsen.

Die Blüten leicht ausschütteln und gleich nach dem Ernten in ein Schraubglas geben. Füllen Sie mit 200 ml Olivenöl, Sonnenblumenöl oder Weizenkeimöl bis kurz unter den Rand auf. Das Glas nur leicht verschließen und dann an einen warmen Ort, am besten in die Sonne stellen. Nach 6 Wochen ist es dunkelrot geworden. Man sagt, Johanniskraut speichert die Kraft der Sonne.

Durch ein Sieb angießen und dann fest verschrauben.

Im Winter können Sie auch einen Schuss Öl ins Badewasser geben. 

Oder Sie bereiten sich aus dem Öl eine Salbe, die Sie bei Verbrennungen einsetzen können. 

Tee aus Johanniskraut:

Zur Linderung leichter nervöser Unruhe, z.B. bei beginnenden Wechseljahren:

1 gehäufter Teel. Johanniskraut (bitte unbedingt auf arzneiliches Präparat aus der Apotheke achten) auf 150 ml heißes Wasser (nicht über 70 Grad), 10 min ziehen lassen, dann schluckweise trinken.

Für weitere Fragen und eine Terminvereinbarung rufen Sie mich gerne an: Tel. 0721/ 9631 8378.

Ihre Heilpraktikerin in Karlsruhe, Dr. Claudia Röll-Bolz.

Leave a reply